Navigation anzeigenNavigation schliessen

Traumatherapie/Somatic Experiencing (SE)®

Somatic Experiencing (SE) wurde in 30-jähriger Forschungsarbeit von Peter Levine (www.somatic-experiencing.de) entwickelt.

Somatic Experiencing ist eine psycho-physiologische Behandlungsform für Menschen, die durch traumatische Erfahrungen belastet sind.

In dieser Methode geht es nicht um das traumatisierende Ereignis selbst, sondern um die gebundene Energie, die als Reaktion im Nervensystem festgefroren ist. Wenn unsere angeborenen Überlebensstrategien wie Flucht-, Kampf- oder Totstellreflex in diesen Situationen nicht erfolgreich sind, bleibt die Energie im Nervensystem gebunden. Die Symptome, die entstehen, sind Zeichen für die überschüssige Energie, die nicht entladen werden kann.

In meiner Behandlung werden durch körperorientierte Verfahren (Atem- und Bewegungsübungen, Feldenkrais, Ressourcenbildung, Entwicklungsbegleitung) die Wahrnehmungs- und Differenzierungsmöglichkeiten wieder erweitert. Dadurch kann die gebundene Energie schrittweise zur Entladung kommen und eine Neuverhandlung möglich machen. Im SE können Prozesse ohne die Geschichte und ohne konkrete Erinnerungen angestoßen werden.

(Buchhinweis: „Sprache ohne Worte“ P. Levine; „Verwundete Kinderseelen heilen" P. Levine, M. Kline)